Susanne Schuster

Du kannst zu mir kommen, wenn du Probleme oder Sorgen besprechen möchtest.
Ich höre dir zu und wir suchen gemeinsam nach einer guten Lösung.
Als Beratungslehrerin habe ich Schweigepflicht . Niemand erfährt von dem, was du erzählst.

Meine Sprechzeiten sind dienstags 3. und 4. Stunde, donnerstags 6.Stunde oder nach Vereinbarung im Beratungsraum .

Komm einfach mal vorbei – ich freue mich auf dich!

 

 

Aufgabenfelder des Beratungslehrers

Gruppenberatung Einzelberatung
Information Beratung über Bildungsangebote und Schullaufbahnen Informationsmaterial über Bildungsangebote, Schullaufbahnen, Berufswahl usw. Informationsveranstaltungen mit anderen Schulen Beratung über individuelle Möglichkeiten schulischer und beruflicher Bildungsgänge Studienmöglichkeiten Fort- und Weiterbildungsangebote
Intervention Beratung bei besonderen Lern- und Verhaltensstörungen Gruppenberatung durch kooperative Entscheidungsfindung (z.B. TZI) Konfliktmoderation von Klassen (schulklassenbezogene Beratung) Individuelle Beratung bei Störungen und Konflikten in der Schule Hilfe bei persönlichen Problemen (Einzelgespräche)
Kooperation Zusammenarbeit mit schulexternen Beratern Zusammenarbeit mit Beratungsstellen Kollegiale Praxisreflexion Supervision Co-Beratung Überleitung an Beratungsstellen und Dienste gemeinsame Beratung(Co-Beratung) Kontakte zu Ämtern zur Lösung konkreter Fragen und Probleme
Konsultation Kollegiale Beratung Kollegiale Fallbesprechung Förderung von Transparenz und Kommunikation in der Schule Organisationsentwicklung Pädagogische Beratung der Kollegen bezüglich ihrer Schülerinnen und Schüler Analyse der Rahmenbedingungen Methodische Überlegungen/Anregungen
Prävention Vorbeugende und fördernde Maßnahmen Vorbeugende, fördernde Maßnahmen gegen Lern- und Leistungsstörungen usw. Lern- und arbeitsfördernde Schulstrukturen (Organisationsentwicklung) Elternabende, Elterngruppen Individuell fördernde / vorbeugende Maßnahmen mit den Kolleg/-innen Fördernde und vorbeugende Maßnahmen für den jeweils Betroffenen
Innovation Beratung als Element de Schulentwicklung Schulprojekte für besseres Sozial- und Lernklima Neue Lernformen und techniken Pädagogische Aus- und Umgestaltung schulischer Strukturen Umgang mit neuen Lernformen und Lerntechniken Neue pädagogische Konzepte, Sozialformen und Kommunikationsformen Interessenförderung für Mädchen und Frauen

Quelle: Geißler, H. (1994). Aufgabenfelder und Beratungsformen von Beratungslehrerinnen und Beratungslehrern. In Grewe, N. & Wichterich, H. (Hrsg.) Beratung an der Schule. (Loseblattsammlung). Kissing: Weka.